“Gemeinsam gegen rechte Hetze” – Demo in Wuppertal

Beitragsbild: CC0 – Creative Commons https://pixabay.com/de/nazi-demonstration-schild-plakat-301527/

Ich habe überlegt, ob ich hier lediglich ein Resümee über die Demo vom 10. November in Wuppertal schreibe oder doch ein wenig ausschweifender werde. Noch habe ich mich nicht entschieden. Und hier geht es zur Galerie mit Bildern von der Demo.

Ich habe von der Demo einige Wochen zuvor via Twitter Meldung Wind bekommen, nachdem ich mich bereits anderweitig nach Demos in der Umgebung anlässlich 80 Jahre Pogromnacht umgeschaut habe. Da Wuppertal doch recht nahe von Viersen liegt, habe ich mich für diese Demo und gegen Bielefeld entschieden. So packte ich meine Tasche bereits am Abend zuvor und machte mich sodann am Samstag morgen mit Auto und Zug in Richtung Wuppertal Hauptbahnhof auf.

Die Zugfahrt verlief ruhig, doch konnte man bereits in Düsseldorf den ersten Regen sehen. In Wuppertal regnete es dann auch zeitweilig während der Demo (ein Dank geht an meine Regenjacke :-)).

In Wuppertal angekommen, erst mal im Hauptbahnhof ein wenig zurechtfinden, zum Glück gibt es nur einen Weg und dieser führte zum Haupteingang. Dort sah ich dann auch bereits die ersten Menschen, welche Flyer für die Demo verteilten und einige andere, welche den Wagen gerade mit Boxen am ausstatten waren. Auch mir wurde ein solcher Flyer in die Hand gedrückt, welchen ich mit den Worten “Für die Demo bin ich eh gekommen.” dankend annahm.

Daraufhin stellte ich mich noch mal unter und zog die Regenjacke an und machte mir erst mal ein Bild von den Menschen und der Umgebung. Ich holte mir noch einen Kakao ehe ich mich dann unter die Versammlungsteilnehmer mischte. Bereits vor Beginn der ersten Kundgebung am Hauptbahnhof führte ich das ein oder andere nette Gespräch mit Teilnehmern.

Kurz nachdem die polizeilichen Auflagen für die Versammlung verlesen wurden, packte ich meine mitgebrachten Piraten Fahne mitsamt passenden Stab aus und schwang mir diese auf die Schulter. Einige interessierte Blicke später ging die Demo dann auch schon los. Leider muss ich sagen, dass ich mir die einzelnen Kundgebungsorte nicht merken konnte und daher auch hier gerade nicht wiedergeben kann :-(.

Jedenfalls gab es insgesamt knapp 4 bis 5 Kundgebungsorte, an denen verschiedene Redner der einzelnen Bündnismitglieder ihre Reden – teils kurz und knackig, teils etwas länger – gehalten haben.

Insgesamt war diese Demo ein Erfolgreiche, mit mehren hundert Teilnehmern unter Anbetracht der Wetterlage. Ich möchte mich hier auch nochmals bei den Veranstaltern bedanken.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.