Politik Top

Parlamentsnächte 2018 – Landtag NRW

CC0 - Creative Commons https://pixabay.com/de/bundestag-berlin-deutschland-769710/

Am 28. und 29. September 2018 waren im Landtag NRW die Parlamentsnächte anlässlich des 30. Geburtstages des Landtagsgebäudes am Rhein. Zu den Parlamentsnächten kamen ca. 5.000 Besucherinnen und Besuchern.

Ich war am 28. September einer dieser Besucher und wollte diesen Abend hier ein wenig Resümee passieren lassen. Gegen 20 Uhr kam ich an dem Abend am Landtagsgebäude an, der Zug brachte mich bis zum S-Bahnhof Düsseldorf-Bilk.

Von dort aus ging es dann zu Fuß zum Landtag. Nach einigen Minuten stand ich vor dem Gebäude. Die erste Station war der Sicherheitscheck. Da ich keine Tasche dabei hatte musste ich lediglich durch den Scanner, nach kurzem piepen war ich fertig und konnte die Halle betreten. Nächste Station WC und Garderobe.

Danach verschaffte ich mir einen Überblick und schaute wo welche Fraktion was macht. Treppe hoch, nach rechts und schon stand ich in den Räumlichkeiten der SPD Landtagsfraktion. Am Eingang wurde mir eine kleine Tasche in die Hand gedrückt mit allerlei Krams drin. Drinnen gab es noch Handzettel über verschiedene Themen (Pflege, Bildung, etc..). Nach ein wenig umschauen in den Räumlichkeiten und einem Sekt ging es auch schon weiter.

Als nächstes war keine Fraktion dran, sondern der Plenarsaal. Dort wurde zu dem Zeitpunkt Erklärungen und Erzählungen zum Landtagsgebäude und dem Landtag selbst durch einen Mitarbeiter desselbigen gegeben. Ich saß währenddessen in der letzten auf dem Stuhl einer SPD-Abgeordneten (nach googeln des Namens herausgefunden). Nach Beendigung der Erklärung bzw. Erläuterung durch den Mitarbeiter ging ich nach vorne zum Bereich des Landtagspräsidiums und schaute mir deren Arbeitsplatz an. Kurzes stehen am Rednerpult später ging es weiter zur nächsten Fraktion auf der 1. Etage.

Dies waren die Grünen, dort erhielt man eine Zusammenfassung der Erfolge und Niederlagen der Fraktion seit bestehen dieser bis zum Jahre 2012 (habe nach der Folgegeschichte gesucht, jedoch nichts gefunden :-(). Bei den Grünen konnte man sich auch noch Videos im Fraktionssaal ansehen, welche in Verbindung mit der Fraktion stehen (Wahlwerbespots bspw.). Auch konnte man noch Schweinchen angeln und vegane Schokolade bekommen. Ebenso konnte man am Glücksrad drehen und einen Sämling mitsamt Tasche gewinnen (zu dem Zeitpunkt machte ich es mir als Aufgabe so viele Taschen wie möglich zusammeln).

Als nächstes war die FDP dran. Was die genau im Fraktionssaal machten, ist mir bis heute nicht ganz klar (war wohl ein wenig zuspät dafür dran). Deren Bereich bestand aus Kicker spielen, einer Schuldenuhr und einem Kaffee Bereich. Taschen haben Sie auch verteilt.

Direkt hinter der FDP war die CDU, welche ich als nächstes besuchte. Dort konnte ich mir eine Dose Dextro Energy und Kugelschreiber abgreifen. Wesentlich mehr interessantes gab es bei der CDU zu dem Zeitpunkt nicht (bzw. ich erinnere mich zum Zeitpunkt des Tippens nicht mehr dran).

Zurück ging es in die erste Etage. Bevor ich zur AfD ging, ging ich zum Stand vom Landtag selber und durfte am Rad mir zwei Fragen zur EU erdrehen. Um die Tasche zu bekommen brauchte man zwei richtige Antworten. Beim ersten mal klappte es nicht jedoch gelang es mir beim zweiten mal. Damit war auch die Taschen Mission dort beendet und weiter ging es zur AfD. Dort angekommen, wurde ich direkt angesprochen und in ein kurzes Gespräch gebracht. Sie boten sogar einen 4D Simulator an. Am Ende kam ich mit einem flauen Gefühl im Magen und einigen Flugblättern und der Lektüre „1 Jahr AfD im Landtag NRW“ aus den Räumlichkeiten der AfD Fraktion heraus.

Nach dem Besuch der AfD Fraktion setzte ich mich vor die aufgebaute Bühne im Foyer und lauschte noch einigen Fragestunden und der zwischendrin gespielten Musik ehe ich den Landtag auch wieder verließ und was essen ging. Damit endeten für mich auch die Parlamentsnächte. Vielleicht wird es so etwas irgendwann erneut geben (50 Jahrs Feier?).

0 Kommentare zu “Parlamentsnächte 2018 – Landtag NRW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.